Sabine just nu

Sabine just nu

Anton

ProjektPosted by Sabine just nu Sun, October 16, 2011 11:38:05
Anton `s Praovecka

har varit fantastisk tycker jag. Jag är mycket glad över det han har fått vara med om. Först flyga en tur till Milano "som en pilot", tack Stefan. Sen fyra dagar på Röstånga Mölla på ett underbart café, tack Rikard. Och till sist laga och planera en hel middag från grunden som ett cateringuppdrag. Och vi i familjen var dem lyckliga beställarna!



Meny



Hembakad surdegsbröd

Hjortgryta med ungnsbakade rotgrönsaker
Egenhändig plockade blandade svampar i sås
Hemmagjorda spätzle

Vallmoäppelstrudel med vaniljkräm


Han gjorde allt själv! Kokade två olika fonder till grytan och såsen, lade köttet i marinad dagen innan, plockade svamp i skogen, drog ut en strudeldeg, och vispade en vaniljsås på äkta vaniljstång. Smakade av och kryddade efter eget huvud och egna idéer. Och resultatet var underbart gott. Det är verkligen roligt att se hur mycket känsla han har för det, redan nu, att kunna ha koll på en hel meny, vara trygg i att skära, hacka, koka, krydda..... i rätt ordning. Det gör mig glad för att jag tror att han kommer att ha mycket glädje av det resten av livet smiley










Sommerspaziergang

ProjektPosted by Sabine just nu Tue, October 11, 2011 09:48:44
Prolog



Meine Liebe,
Es war so schön bei dir/euch.
Du rennst wahrscheinlich immer noch im Garten herum, oder im Café und denkst es ist noch lang Zeit, oder?
Ist aber nicht, weisst du dass wir uns schon in ein paar Wochen sehen werden?

Wie schaut es aus für dich, möchtest du eine kleine Aufgabe, oder vielleicht lieber diesmal die Hausaufgabe nicht machen…..?

Ich hätte da noch eine Idee.
Vor einiger Zeit habe ich ein Buch gelesen, Anastasia, weiss nicht ob du es kennst?

Die Geschichte einer jungen Frau in Sibirien, die sich noch an „alles erinnern kann“, wie Susann immer sagt, sie hilft uns erinnern können, denn können tun wir es alle.
Eine wunderschöne Geschichte, ob wahr oder nicht - keine Ahnung….

Auf jeden Fall isst Anastasia was sie gerade findet auf ihren Spaziergängen, da wo sie wohnt.
Nicht dass ich ab jetzt auch so essen will, aber das hat in mir wieder eine Idee geboren.
Was wenn, ich „spazieren gehe“, schaue was ich an dem Tage finde, es mitnehme und aufschreibe.
Du schreibst wie das letzte Mal dazu was ich denn gefunden habe.
Giftiges und nicht giftiges, gutes und saures, das was eben gerade da ist.
Es setzt natürlich voraus, dass ich vieles nicht mitnehme, da ich so viel nicht kann. Du würdest ja so viel mehr mitnehmen-
Vielleicht willst du auf eine eigene Wanderung gehen…..?

Wir könnten es nennen:

Ein Spaziergang einer Frau , oder Hexenspaziergang, oder Sommerspaziergang, der Spaziergang im „Süden“


Als Idee für jede Frau, jede kann es machen, und schauen was sie findet, da wo sie ist.
Wir erzählen eben unsere Geschichte
Alle Geschichten sind ja verschieden, es kommt drauf an, wo man den Spaziergang macht und an welchem Tag….


Drücke ich mich halbwegs verständlich aus…..weisst du was ich mir vorstelle.
Muss ja nicht Sonnwend sein, ist ja eh zu spät, aber Sommer!!!

Schreib wenn du kannst.
Sei fest umarmt
Deine Sabine







Der Spaziergang


Normalerweise ist meine Schwelle am Waldrand, da wo der Garten aufhört. Heute mache ich es umgekehrt. Kinder machen ja auch entweder alles wie immer oder „gerade deshalb, nur so, umgekehrt“. Ich fange da an wo der Spaziergang sonst immer zu Ende ist.

Echtes Johanniskraut Hypericum perforatum
Schafgarbe Achillea millefolium
Schachtelhalm Equisetum arvense
Löwenzahn Taraxacum officinale
Giersch Aegopodium podagraria
Gewöhnlicher Beifuss Artemisia vulgaris
Labkraut Galium mollugo (verwandt mit Waldmeiser Gallium odoratum)
Weiss-Klee Trifolium repens
Breit-Wegerich Plantago major(leider kein Spitz-Wegerich)
Gewöhnlicher Frauenmantel Alchemilla vulgaris
Schwarze Königskerze Verbascum nigrum
Gemeine Kratzdistel Cirsium vulgare
Hagebutte (Hunds-Rose) nein, es ist eine Kartofellrose (rosa rugosa)
Frauenflachs Linaria vulgaris
Rundblättrige Glockenblume Campanula rotundifolia
Rote Fetthenne Sedum teléphium
Himbeere Rubus idaeus
Arznei-Baldrian Valeriana officinalis
Vielblütige Weisswurz Polygonatum multiflorum







Johanniskraut
speichert das Licht der Sonne in ihren Blüten und Blättern, und sollte um die Sommersonnwende geerntet werden. Das Sonnwendkraut ist Balsam für unsere Seele, und bringt Licht in unsere Zellen.
Die stimmungsaufhellende Wirkung unterstützt uns bei Ängsten und leichten Depressionen. Die Blüten in Olivenöl angesetzt, das sich Blutrot verfärbt ist eines der besten Heilöle bei leichten Verbrennungen, Neuralgien und Schürfwunden. Seit Jahrhunderten wird Johanniskraut als Schutz und Zauberkraut verwendet.
Johanniskrautmeditation: Bereite dir beim Aufgang der Sonne einen Tee aus Johanniskrautblüten zu und trinke dieses Lichtwasser in kleinen Schlucken. Stelle dir dabei vor, dass jede Zelle und jedes Organ deines Körpers, dieses Sonnenlicht in sich aufnimmt und speichert. Verweile einige Zeit in dieser Aufmerksamkeit, und beende diese Übung mit Dankbarkeit und Freude.




Schafgarbe
auch Augenbraue der Venus genannt unterstützt uns Frauen bei unregelmässiger Menstruation und schmerzhaften Unterleibsbeschwerden. Durch ihren Bitterstoffgehalt regt sie unsere Verdauung an und löst Krämpfe. Schafgarbe wirkt blutstillend, entzündungshemmend und antiseptisch bei Wunden und Verletzungen. Hilft bei Krampfadern und Hämorrhoiden, durchwärmt bei Verspannungen, Stress und Kälte.
Junge Blätter schmecken sehr gut in Salat und als Suppen-und Sossengewürz.
Auf der emotionalen Ebene heilt die starke Venuspflanze alte Verletzungen, wirkt ausgleichend und harmonisierend.
Tipp: Eine Aura Räucherung mit dem getrockneten Kraut der Schafgarbe wirkt Wunder, wenn wir nach einem anstrengenden Tag gestresst und erschöpft sind. Sie bringt uns wieder in unsere Mitte, stärkt Körper und Geist.



Schachtelhalm
ist eine Pflanze der Urwelt. Vor 400 Millionen Jahren gab es auf der Erde bis zu 30Meter hohe Schachtelhalme und Farne. Also eine sehr anpassungsfähige, starke Überlebenspflanze. Sie steht für Durchhaltevermögen und Standfestigkeit in schwierigen Zeiten. Der hohe Gehalt an Kieselsäure kräftigt das Bindegewebe, stärkt die Blase und Gebärmutter. Bei Beschwerden eignet sich besonders ein Sitzbad aus Schachtelhalm und Zinnkraut. Der Tee, mindestens 1 Liter pro Tag getrunken, wirkt bei Nieren-und Blasenentzündung und Wassereinlagerungen. Bei jeder Durchspülungstherapie, sollte zu jeder Tasse Tee ein Glas Wasser getrunken werden.





Löwenzahn und Girsch
können und sollen wir nicht aus unserem Garten verbannen. Die zarten Blätter schmecken einfach wunderbar im Salat, als Spinat zubereitet, oder kleingeschnitten auf Butterbrot. Girsch wirkt harnsäurelösend bei Gicht und Rheuma. Bei Gichtknoten, können wir die frisch zerquetschten Blätter auf die betroffene Stelle legen. Mit Pflaster fizieren.
Löwenzahn auch ein Sonnenkraut, bringt Freude und Leichtigkeit in unser Herz. Er findet sich mit jeder noch so schwierigen Lebensituation zurecht, ob zwischen einer Mauerritze, auf Lehm- oder trockenen Magerböden, schafft er es immer wieder, neue Wurzeln zu schlagen, und sich zu entfalten. Er regt den Stoffwechsel an, reinigt und stärkt die Leber, stimuliert die Bauchspeicheldrüse und eignet sich hervorragend als Frühjahrskur.



Gewöhnlicher Beifuss,
Artemisia vulgaris, so lautet der lateinische Name dieser alten Frauenheilpflanze, wurde nach der griechischen Göttin Artemis genannt, sie ist das Symbol für weibliche stärke und Kraft.
Ihre Botschaft an uns Frauen:

Ich bin die, die ich bin, und ich weiss wer ich bin.
Ich sorge für mich unter allen Umständen.
Doch ich kann auch andere für mich sorgen lassen- ich habe die Wahl.
Es gibt keine Autorität die über mir steht.
Meine Urteilungskraft ist bestens geschärft.
Ich regiere über mich selbst
und bin frei vom Einfluss anderer.
Ich kann voneinander trennen,
was getrennt werden muss
und komme so zu einer klaren Entscheidung!
Ich kann für mich selber denken!
Ich richte meine Aufmerksamkeit genau aus:
Dann erst ziele ich mit meinem Bogen-
Meine Pfeile treffen immer ihr Ziel!







Labkraut
ist ein sehr gutes Lymphkraut. Tipp: Echtes Labkraut in Olivenöl ansetzen, 6 Wochen ziehen lassen. Labkraut Öl mit Ringelblumenöl zu gleichen Teilen mischen, kräftig schütteln. Eignet sich sehr gut als sanfte Massage für unsere Brüste.



Weissklee



Breitwegerich



Frauenmantel
Frauenallesheiler, von der Pubertät bis über die Wechseljahre hinaus. Schenkt uns Schutz und Einhüllung.



Schwarze Königskerze



Gemeine Kratzdistel



Hagebutte (oder ist es eine Kartoffelrose?)
Einfach nur pure Lebenskraft. Der hohe Vitamin C-Gehalt bereitet uns auf die Wintermonate vor.



Frauenflachs



Rundblättrige Glockenblume
Elfenglöckchen



Fetthenne
Herbst



Rehweg



Himbeere



Baldrian
durch ihn wirkt das Milde vom Mond gespiegelte Sonnenlicht. Er schafft Vertrauen, Mut und Zuversicht. Baldrian hilft bei Stress, Schlafstörungen und Ängsten. Er steigert die Konzentrationsfähigkeit und das Leistungsvermögen.



Weisswurz
Tara - Göttin des Lichts. Tara ist die grosse Göttin Tibets. Aus der ersten Träne des Mitgefühls enstand ein See, aus dessen Mitte sich ein Lotus erhob. Als sich die Blüte öffnete, erschien Tara. Sie ist die Göttin der Meditation und der Selbsterkenntnis.

Ich sitze mit meiner Aufmerksamkeit im Atem gesammelt,
einatmen und ausatmen,
ein und aus,
den Tanz der Schöpfung,
den Tanz des Universums,
den Tanz des Lebens
aufnehmen und gehenlassen.
Ich sitze in Stille,
in gesammelter Bewusstheit,
atme ein und atme aus,
während der Ozean des Lebens
um mich tobt und pulsiert,
durch mich wirbeln und schwirren,
neben mir, um mich herum.
Meine Augen sehen alles, wissen alles und beobachten. Während ich atme.
In Stille. In Sammlung. In Bewusstheit. In meiner Mitte.



Wieder zu Hause




Frühling

ProjektPosted by Sabine just nu Wed, October 05, 2011 12:33:51

Mittagessen zur Frühlings Tag und Nachtgleiche

Die Mengenangaben für die Kräuter habe ich nach oben offen gelassen, es ist ja noch früh und viele Pflanzen sind noch klein. Um nicht den ganzen Tag suchen und pflücken zu müssen, nimmt man eben soviel wie man hat, und von dem was man hat. Zum Beispiel kann man gern Bärlauch ins Brot machen, wenn man keine Brennesseln gefunden hat, das Pesto geht auch mit Giersch und Brennesseln, dann hat es ganz einfach einen anderen Geschmack. Wir waren eine grosse Familie, wo jeder einen Auftrag für den Tag bekam, ich hatte den ganzen Tag Zeit zu kochen und zu backen. Deshalb: Man muss ja nicht alles auf einmal machen.






















Menü


Spaghetti mit gerröstetem Giersch
Brennnesselbrot
mit
Kräuterbutter, hausgemachtem Frischkäse mit Kräutern
Brennesselomlett mit geräuchertem Lachs
Bärlauchsauerrahm mit Krebsschwänzen
Bärlauchpesto zum gegrillten Zander
SchwarzJohannisbeertee
Parfait mit Sauerklee auf hausgemachtem Brombeereis







Spaghetti mit gerröstetem Giersch


Sammle kleine Gierschsprieslinge, pro Person ca. 3 Handvoll, je mehr desto besser. In einer grossen Pfanne schmelze Butter und Olivenöl. Lege den Giersch hinein, und röste langsam bis er dunkel und knusprig ist. Gegen Schluss presse noch Knoblauch hinein, je nach Geschmack. Es braucht viel Butter und Olivenöl! Wenn es zu trocken scheint einfach mehr nehmen.
Die Spaghetti nach Anweisung von der Packung kochen. Kurz abschrecken, zurück in den Topf und den gerrösteten Giersch drauf verteilen, oder dazu servieren, sofort servieren.




Brennesselbrot


ca. 2 dl Sauerteig
Salz
gekochte, zerkleinerte Brennesseln, je mehr, desto besser aber mind. 2 dl
20 g Germ
ca. 2 dl Milch oder andere Flüssigkeit (wir hatten auch die Molke vom Käse)
ca. 2 dl Wasser
einen Schuss flüssigen Honig oder Sirup, oder einen Löffel Marmelade
2 dl Roggenmehl
Fenchel nach Geschmack, vielleicht einen Esslöffel
Weizenmehl soviel es braucht
Brennesseln sammeln (mit Handschuhen) kurz mit wenig Wasser verwellen, im Mixer kleinhacken. Falls du Sauerteig hast in die Küchenmaschine oder in die Schüssel geben, Roggenmehl und Salz dazu, Germ reinbröseln, das Süsse hinein, die Flüssigkeit und die Brennesseln dazu und jetzt mit soviel Weizenmehl verkneten, dass der Teig sich nach einer guten langen! Knetstunde genau richtig anfühlt (sich gut vom Topf löst, ist das einfachste, dann klebt er nicht und ist leicht weiterzuverarbeiten)
Gehen lassen.
Auf ein bemehltes Tuch fallen lassen, nur kurz in die richtige Form bringen, und im vorgeheizten Rohr bei 250 Gr. Umluft 10 Minuten backen und dann nochmal ca. 30 Minuten bei 200 Grad Ober und Unterhitze.







Kräuterbutter


Lass soviel Butter wie du brauchst ein paar Stunden draussen liegen, hacke die Kräuter, vermische mit einer Gabel und forme zu einer Kugel. Rein in den Kühlschrank bis kurz vor dem Essen.
In unserer Butter war:
Bärlauch, Giersch, ein paar wenige Blätter Scharbockskraut, Löwenzahnblätter, ein winziges Blättchen Liebstöckl




Hausgemachter Frischkäse mit Kräutern


Erwärme nicht pasteurisierte und homogenisierte Milch, handwarm, gib einen Löffel Lab (gibt es in Flaschen im Reformhaus) dazu, nimm von der Platte und rühre kurz um. Warte. Nach ca. einer halben Stunde liegen die Käseklümpchen im Topf. Nimm ein Kaffeefilter, lege einen Papierfilter hinein, setze es auf eine Schüssel und lasse den Käse abtropfen, im Kühlschrank, einige Stunden. Die Flüssigkeit kann man dann zum Brotbacken verwenden.
Wenn man den Käse nicht selber machen will, dann kaufe einfach Quark oder anderen nicht gewürzten Frischkäse.
Hacke Kräuter, Bärlauch, Giersch, ein bisschen Scharbockskraut, Sauerklee, Löwenzahn, wenn du schon hast Kerbel oder Liebstöckl und vermische das Ganze.




Brennesselomlett


von 2 Eiern
ca. 1 dl gekochte und gehackte Brännesseln mit der Flüssigkeit
½ dl Sahne ( oder Milch)
Nimm eine kleine Pfanne, gib ein kleines Stück Butter hinein, wenn sie heiss ist, gib die verquirlte Brennesselmilch hinein und lass auf kleiner Flamme langsam stocken, mach gern einen Deckel drauf, aber nicht mehr als ein paar Minuten, es geht schnell. Sofort servieren! Omlett fällt schnell zusammen, was nicht am Geschmack was ändert sondern nur am Aussehen, serviere mit oder ohne Lachs. Auch hier muss man nicht Brennesseln verwenden sondern wenn man eine Handvoll was anderes hat, geht das genauso gut.





Bärlauchsauerrahm


Sammle Bärlauch, schneide wie Schnittlauch und mische mit Sauerrahm, fertig! Und wenn man in Schweden wohnt kann man Krebsschwänze dazu servieren.






Bärlauchpesto


Bärlauch
Olivenöl
Cashewnüsse (geht genauso gut mit anderen, Walnüsse oder Haselnüsse…)
geriebenen Parmesan
Das Verhältnis der Zutaten ist eigentlich ganz dem eigenen Geschmack überlassen, aber für unseres diesmal haben wir 2 handvoll Bärlauch verwendet, in den Mixer gelegt, gut 1 dl Cashew, gut 1 dl gerieben Parmesan und dann während des Mixens mit Olivenöl aufgefüllt, dass die Konsistens weich aber nicht flüssig wurde. Man kann auch anderen Käse verwenden, wenn man gerade irgendeinen Rest übrig hat, es schmeckt eben anders.
Den Zander haben wir im Ganzen gekauft, ausgenommen, geschuppt, gut gesalzen und dann gegrillt.







SchwarzJohannisbeertee


Als ich vor ein paar Wochen im Garten die Beerenbüsche beschnitten habe, nahm ich einfach ein paar Zweige mit hinein und setze sie in eine Vase. Nach einiger Zeit wuchsen Blätter in der Wärme am Ofen. Die habe ich abegeschnitten, 4-5 für eine Tasse und mit heissem Wasser aufgegossen. Ein ganz einfacher, sehr aromatischer Tee, der einfach und sehr dekorativ ist.








Parfait vom Sauerklee


Sauerklee sammeln! Und das ist nicht leicht, wenn der Frühling spät dran ist. Wir haben gerade mal eine Handvoll gefunden, deswegen haben wir ganz einfach geschummelt. Der Rest war gekaufte Zitronenmelisse!
2 handvoll Sauerklee (oder „Ersatz“)
2 Eigelb oder 1 ganzes Ei
½ dl Staubzucker (funktioniert sicher auch mit „gesundem“ Zucker wie Rohrzucker)
gut 1 dl Sahne
Ei mit Zucker gut mixen, damit es schön cremig ist, den gehackten Sauerklee und die Sahne dazu, vorsicht damit die Sahne nicht zu Butter wird, wenn alles schön cremig ist in Eiswürfelformen giessen und ab in die Gefriertruhe. Ein paar Stunden.
Da das Parfait eigentlich mehr nach Graseis schmeckt, haben wir Brombeereis dazugemacht (Rezept auf Anfrage), und ein Herzchen Parfait draufgelegt, mit einem Sauerkleeblatt und einem Veilchen dekoriert und genossen.







Välkommen Sabine!

ProjektPosted by Sabine just nu Sat, September 10, 2011 11:25:50
Nu kan du börja använda din blogg och skriva vad du vill! Lycka till! Kram Kisse